Hotel Kaiserbad

Herzlich Willkommen

im Kurzentrum Ludwigstorff mit der stärksten Jod Schwefelquelle Österreichs und ihren heilenden Kräften. Direkt an der Donau gelegen, in den sanften Hügeln der auslaufenden kleinen Karpaten und unmittelbarer Nachbarschaft zur pannonischen Tiefebene.
Ein ideales Haus, um Natur, Kultur und Gesundheit miteinander zu verbinden. Schon die alten Römer wussten, was sie an diesem Ort hatten und nannten ihn: CARNUNTUM

Schwefelbad + Schwefelbad Forte
Ihrer Gesundheit zuliebe!

 

Jetzt NEU: Die Kur für zu Hause

 

 

Neues Fahrradgeschäft im Kurzentrum Ludwigstorff in Bad Deutsch-Altenburg

Im Gleichklang mit den steigenden Frühlingstemperaturen wird ab 10. Juni 2017 ein neues Fahrradgeschäft im Kurzentrum Ludwigstorff seine Pforten öffnen. Unter dem Firmennamen „raditäten“ werden vom Inhaber, Herrn Roman Spatzierer, die Leistungen Fahrradhandel, -verleih, -service und Reparatur für alle Radfahrer und die Gäste des Kurzentrums angeboten. Auch das Angebot von e-Bikes mit Blick auf die gesundheitsfördernde Bewegung und Erledigung alltäglicher Wege wird ein wichtiger Bestandteil des Geschäftsbetriebs sein.

Ein spezieller Geschäftsteil wird das Angebot an servicierten und top instandgesetzten „Second-Hand“- Fahrrädern sein. Herr Spatzierer setzt damit auch ein deutliches Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft und restauriert auf Wunsch auch Ihr Fahrrad.

Die Eröffnung des Fahrradgeschäfts „raditäten“ wird am Wochenende des 10. und 11. Juni 2017 erfolgen.

Längere Öffnungszeiten zum Eröffnungswochenende: Samstag, 10. Juni von 9:00-16:00 Uhr & Sonntag, 11. Juni von 9:00-15:00 Uhr

2000 Jahre „Badekultur“ im Kurzentrum Ludwigstorff
mitten in Carnuntum gelegen

Es gibt mehrere Gründe, warum CARNUNTUM hier an dieser Stelle gegründet wurde:

Strategische – die Lage am Donaulimes und an der Bernsteinstrasse
Praktische – fruchtbare land- und (früher) viehwirtschaftlich genutzte Flächen im Einzugsgebiet eines großen Römerlagers
Medizinisch/therapeutisch/hygienische – die warmen heilkräftigen Quellen, die sowohl aus hygienischen als auch gesundheitlichen Gründen für die Soldaten und Zivilbevölkerung von hoher Bedeutung waren.

Während der Türkenkriege im 16. Jhd (1529 und später) wurde das Bad immer wieder zur Gänze zerstört. Aber immer wieder aufgebaut. Es ist nunmehr seit rund 300 Jahren im Besitz der Familie Ludwigstorff, dokumentiert im „Pollheimschen Badebuch“, das in späteren Ausgaben in das „Ludwigstorff´sche Baad-Buch“ umbenannt wurde.

Geographische Gunstlage

Im Archäologischen Park Carnuntum, mitten im Nationalpark Donau-Auen, zwischen Wien und Bratislava – ca. 50 km von Wien und 20 km von Bratislava – gelegen, malerisch und direkt an der Donau, ist unser Haus sich einer herausragenden Tradition bewusst. Mit der S7 oder per Bus sind wir für Sie auch öffentlich erreichbar.